April 7, 2016

synchroTecS


Fertigung in Losgröße 1

Die Produktionsfeinplanung einer Serienfertigung ist aufwändig. Da Aufträge in der Regel aber ähnliche Bearbeitungsreihenfolgen und -zeiten haben, ist die Planung einer Serienfertigung nachhaltig. Als Einzelfertiger stehen Sie hingegen täglich vor der Herausforderung, kundenindividuelle Aufträge in Ihre Produktionsumgebung einzulasten. Hierfür haben wir mit synchroTecS eine Lösung entwickelt, mit der Sie Ihre tägliche Produktionsplanung in weniger als 10 Minuten durchführen können.

Was ist die synchronisierte Einzelfertigung?

Um die Effizienz und Prozessqualität einer Einzelfertigung zu erhöhen ist die synchronisierte oder getaktete Einzelfertigung ein vielverprechendes Mittel, das mittlerweile bei zahlreichen Werkzeugbaubetrieben eingesetzt wird. Hier werden Lean-Prinzipien wie Pull auf die Fertigungsumgebung übertragen, um somit eine transparente und schlanke Fertigung aufzusetzen.

In der Praxis bedeutet dies, dass Bauteile nur einen Bearbeitungsschritt pro Tag oder Schicht erfahren – was natürlich nicht bedeuten muss, dass pro Maschine und Schicht auch nur ein Bauteil gefertigt wird. Die Bauteile werden vielmehr gebündelt von Maschine zu Maschine transportiert. Im folgenden Video wird das Prinzip anschaulich verdeutlicht. Weiterführende Informationen zur getakteten Einzelfertigung finden Sie z. B. hier in einer Veröffentlichung der Werkzeugbau Akademie Aachen.

Was sind die Herausforderungen bei der Planung innerhalb einer synchronisierten Einzelfertigung?

Wenn Sie synchronisiert fertigen, ist der Verlauf eines Bauteils durch Ihre Fertigung mit der Eintaktung des Bauteils auf eine Fertigungslinie vorgegeben. Das Bauteil wird ab dann jeden Takt eine Bearbeitungsstation entlang der Fertigungslinie weitertransportiert. Zur Nivellierung der Fertigung werden aber pro Takt und Maschine mehrere Bauteile gefertigt und gemeinsam Takt für Takt durch die Fertigung transportiert.

Für die Beplanung einer solchen Fertigung müssen Sie Bauteile lediglich auf dem ersten Takt einer Linie einplanen, der Rest geschieht von allein. In der Praxis ist eine effiziente Einplanung aber alles andere als trivial. Um allein 10 Aufträge auf 5 Starttakte (Montag bis Freitag) zuzuweisen existieren nahezu 10 Millionen Möglichkeiten (5^10). In Ihrem Betrieb verplanen Sie aber pro Woche wahrscheinlich deutlich mehr Aufträge, sodass die Komplexität weiter erhöht wird. Hinzu kommen Anforderungen des Produktionssystems, die von der Planung berücksichtigt werden müssen. Hierzu zählen

  • die Zuordnung von Aufträgen auf Taktlinien unter Berücksichtigung sich überschneidender und verketteter Linien,
  • Kapazitätsbegrenzungen pro Bearbeitungsstation und Takt, sowie
  • Rüstähnlichkeiten von Bauteilen – rüstähnliche Bauteile werden nach Möglichkeit gruppiert eingeplant,
  • Soll-Fertigstellungsdaten Ihrer Aufträge.

Wie kann synchroTecS bei der Durchführung einer synchronisierte Einzelfertigung unterstützen?

Die Komplexität einer Einplanung innerhalb der synchronisierten Einzelfertigung ist nicht nur für Anwender hoch, sondern auch für Softwareentwickler – in der Forschung wird heute noch der Einsatz von Plantafeln vorgeschlagen (wie z. B. hier).  Somit existieren bis heute abgesehen von synchroTecS keine IT-gestützten Lösungen zur Beplanung einer synchronisierten Einelfertigung.

Mit synchroTecS berücksichtigen wir die oben genannten Anforderungen an die Planung einer synchronisierten Einzelfertigung und errechnen Ihnen innerhalb ca. einer Minute die optimale Beplanung Ihrer Fertigung.

FunktionsweiseSynchrotecs

Die Software wird ständig weiterentwickelt und hat sich im operativen Einsatz bei zahlreichen Werkzeugbaubetrieben bewiesen. Diese wenden synchroTecS täglich an und nutzen das System Programm zur Planung und Steuerung ihrer synchronisiertne Einzelfertigung. Durch die Integration einer sql-Datenbank speichern die Unternehmen Produktivdaten im System und können so mit dem Steuerungsmodul jederzeit auf die Planungsergebnisse zugreifen.

synchroTecS stellt eine Lösung dar, mit Hilfe derer Sie Ihre synchronisierte Einzelfertigung planen und steuern können.