März 29, 2017

EnAbLE-KMU

Entwicklung Anwenderbasierter Lösungen in der Einzelfertigung für die KMU.

Für kleine und mittelständische Unternehmen stellt die Digitalisierung und damit die Nutzung von Industrie-4.0-Technologien eine große Herausforderung dar. Auf der einen Seite verfügen nicht alle KMU über eine ausgeprägte IT-Infrastruktur. Entsprechend hoch ist die Hürde, die Digitalisierung im eigenen Unternehmen voranzutreiben und zu implementieren. Auf der anderen Seite ist die Entwicklung allgemeingülter Lösungen für KMU anspruchsvoll, aufgrund der hohen Diversität der eigentlichen Fertigungsprozesse von KMU sowie der unterschiedlichen Fortschritte bzgl. des Digitalisierungsstatus.

Übergeordnetes Ziel von EnAbLE ist daher die Befähigung kleiner und mittelständischer Unternehmen zur Digitalisierung ihrer Fertigung. Um dieses Ziel zu erreichen, liegt der Fokus des Forschungsprojekts auf der Entwicklung modularer, App-basierter Lösungen im Sinne einer Smart Service Plattform. Anwender (KMU) können individuell entscheiden, die Anwendung welcher Apps für ihre alltäglichen Fertigungsprozesse nutzenstiftend ist und somit ihre Fertigung Schritt für Schritt digitalisieren.

Die verschiedenen, untereinander kombinierbaren Apps sind dabei anwenderzentriert gestaltet; in der ersten Anwendungsphase wird der Nutzer z. B. durch entsprechende Tutorials (via Blended Learning oder E-Learning) unterstützt und zum „Selbstlernen“ befähigt. Motivationale  und kooperative Aspekte, wie z. B. die Möglichkeit, erworbenes Erfahrungswissen und best practices über die Plattform weiterzugeben, sind darüber hinaus Teilziele des Forschungsprojekts. Derart soll die breite Nutzung von Apps und somit eine landesweite Digitalisierung von KMU gefördet werden.

 

 

 

Das Projekt »EnAbLE KMU – Entwicklung Anwenderbasierter Lösungen in der Einzelfertigung für die KMU« wird durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier.